Flóra Bartányi

Flóra Bartányi stammt aus einer Kontrabassfamilie, ihre beiden Eltern und ihre Schwestern sind alle Kontrabassisten.

Sie wurde 1986 in Budapest, Ungarn geboren. Nach ihrem Bachelor Studium an der Ferenc Liszt Musik Akademie kam sie im Jahr 2009 mit dem Erasmus Stipendium nach Deutschland und blieb für ihr Masterstudium in der Klasse von Prof. Ekkehard Beringer in Hannover. Nach einem sehr guten Abschluss studiert sie ab 2013 bis 2017 weiter an der Musikhochschule Detmold mit Prof. Stanislav Anischenko.

Neben ihrem Studium wurden ihr auch reichliche Möglichkeiten zur Teilnahme an verschiedenen Ensembles und Orchestern angeboten.

Nach einer Praktikumstelle bei der NDR Radiophilharmonie hat sie drei Zeitverträge in verschiedenen Orchestern: an der Stuttgarter Staatsoper, an der Magdeburgischen Philharmonie und als stellvertretende Solo-Kontrabassistin am Theater Hagen. Seit 2013 ist sie regelmäßig Aushilfe an der Staatsoper Hannover. 2012 war sie Mitglied bei der Baltic Youth Philharmonie.

Sie hat regelmäßig an verschiedenen Kammermusikfestivals teilgenommen,  wie z.B. 2011 und 2013 beim Mozart Toujours Festival u.a. mit Prof. Andrea Lieberknecht, Prof. Elisabeth Kufferath, Prof. Zvi Meniker und Mitgliedern der Münchner Philharmoniker.

Ebenso 2012 beim Menton Musikfestival und dem International Mandoline Festival Castellar mit Alon Sariel, Vincent Beer-Demander und dem Flex Ensemble, 2014 mit dem Stuttgarter Kammerorchester auf einer Konzertreise mit Renaud Capuçon und 2015 beim Goslar Kammermusik Festival mit Prof. Oliver Wille und dem Flex Ensemble.

Seit April 2016 ist sie festes Mitglied als Vorspielerin der Kontrabassgruppe am Philharmonischen Orchester Kiel.